NLF Bürgerwind
Mitmachen | Mitgestalten | Mitbestimmen

Schulung

Wir bieten die Schulungen, die aus drei Modulen bestehen in einer Safety Week zusammen an.
Es kann auch nur an einzelnen Schulungen teilgenommen werden.
Die Schulungen sind durch die Windkraftfirmen bzw. durch GWO Global Wind Organisation vorgeschrieben.

Erste Hilfe

Die schnelle Hilfe in den ersten Minuten nach einem Vorfall entscheidet häufig über den Erfolg aller weiteren Bemühungen. So kann rechtzeitige Erste Hilfe die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken.

Als Ersthelfer muss ein Erste Hilfe Kurs absolviert worden sein, damit einer verunglückten Person im Notfall direkt geholfen werden kann.

Sie lernen Notfallsituationen zu erkennen, die Gefahren einzuschätzen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.

In der Schulung werden unter anderem folgende Themen bearbeitet

  • Bewusstseins-, Atem- und Kreislaufstörungen
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Wunden und Knochenbrüche
  • Verbrennungen und Vergiftungen

EuP (Elektronisch unterwiesene Person)

Der Bedarf der Schulung für die EuP besteht zum Beispiel für Nicht-Elektriker um überhaupt die Turmtür einer Windenergieanlage zu öffnen, da es sich hierbei um eine abgeschlossene elektrische Betriebsstätte handelt.

Die EuP-Schulung berechtigt Sie nach der Qualifizierung zur Elektrotechnisch unterwiesenen Person zur Ausführung einfacher elektrotechnischer Arbeiten unter Anleitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft.

In der Schulung werden unter anderem folgende Themen bearbeitet

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Sicherheitsregeln
  • Wirkungen des elektrischen Stromes
  • Messgeräte, Werkzeuge und Hilfsmittel
  • Abgrenzung der selbstständig durchzuführenden und der nicht erlaubten Arbeiten einer elektrotechnisch unterwiesenen Person

Abseillehrgang

Im Abseillehrgang wird die Anwendung von Rettungssystemen für den Notfall geschult.

Der Abseillehrgang ist Pflicht, damit eine verunfallte Person gerettet werden kann, des weiteren dient er zur Eigensicherung wenn der Rettungsweg über die Leiter versperrt ist.

In dem Lehrgang werden unter anderem folgende Themen bearbeitet

  • Rechtsgrundlagen und Betriebsanleitung
  • Beschreibung und Anforderungen der Notabseilvorrichtungen
  • Wartung, Alterung und Lagerung
  • Richtige Durchführung des Abseilvorgangs
  • Anlegen der Rettungsausrüstung
  • Verhalten nach der Rettung - Notabsenkung

Bitte sprechen Sie uns an.

Partner

Gesellschafter der
NLF Bürgerwind GmbH