Bürgerwind Neuenkirchen – Bürgerbeteiligung startet

(Pressemitteilung vom 15. Januar 2020)

Bürgerwind Neuenkirchen: Beteiligungsmöglichkeit nur bis zum 1. März

NEUENKIRCHEN. Am kommenden Mittwoch, den 22. Januar findet in der Aula des AJG`s  die Vorstellung des Beteiligungsprospektes für den Bürgerwindpark Neuenkirchen statt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr – Einlass ist ab 18:30 Uhr. In der ca. 2 – 2,5 stündigen Veranstaltung erhalten die Besucher Informationen zum Bürgerwind im allgemeinen und zur Beteiligungsmöglichkeit am örtlichen Windpark im speziellen. Erläuterungen zum 150-seitigen Prospekt, Chancen und Risiken, das grundsätzliche Wesen einer solchen Unternehmensbeteiligung als Kommanditist, sowie die Beantwortung von ersten Fragen dazu stehen unter anderem auf der Tagesordnung.

Am Schluss der Veranstaltung wird der Prospekt ausgehändigt. Dann haben die Bürger rd. 3 Wochen Zeit ihre evtl. Fragen zu sammeln, die dann am 12. Februar in einer gesonderten Fragerunde beantwortet werden sollen.

Ab dem 23. Januar kann der Beteiligungsprospekt über die Homepage auch online eingesehen werden. Ab dann haben sie nur– und darauf haben die Initiatoren mehrfach hingewiesen – bis zum 1. März die Möglichkeit Online Anteile am Windpark zu zeichnen. Später nicht mehr.

Der Bürgerwindpark Neuenkirchen ist nach den ausdrücklichen Leitlinien für Bürgerwindparks im Kreis Steinfurt konzipiert worden und wird auch danach betrieben. Er hat rd. 20 Mio. € in den Bau von 4 Windenergieanlagen im Windgebiet St. Arnold / Catenhorn investiert. Nach einer über 6- jährigen Vorlaufzeit erfolgte die Inbetriebnahme im Sommer 2017. Er erzeugt jährlich für rund 8.000 Haushalte den durchschnittlichen Strombedarf.  Das für die Investition benötige Eigenkapital i H v 3,8 Mio. € ist derzeit noch von lokalen Banken vorfinanziert und soll ab dem 2. Quartal d. J. von den Bürgern abgelöst werden.

Hier können Sie den Artikel der MV nachlesen:

https://www.mv-online.de/lokales/neuenkirchen/zeichnungsfrist-fuer-eine-beteiligung-endet-am-1-maerz-293467.html

☆ Wir machen Urlaub ☆

☆☆☆

Liebe Windfreunde,

wir machen Betriebsferien. Daher ist unser Büro vom 21.12.2019 – 05.01.2020 nicht besetzt.

Das Team der NLF Bürgerwind wünscht harmonische Festtage sowie ein glückliches und windreiches neues Jahr.

Ab dem 06.01.2020 sind wir wieder erreichbar.

Winterliche Grüße wünscht das Team der NLF Bürgerwind GmbH

☆☆☆

Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK)

Die Befeuerung von Windenergieanlagen in Form blinkender Leuchtsysteme mit einer Gesamthöhe von über 100 Metern ist aus Gründen der Luftsicherheit gesetzlich verpflichtend. Dabei kann insbesondere die nächtliche Befeuerung in Form der roten Blinklichter und Dauerlichter als störend empfunden werden. Zusätzlich hat die Befeuerung auch Einfluss auf das nächtliche Landschaftsbild.

Bei Dämmerung – die Befeuerung ist gut sichtbar.

Zur Akzeptanzsteigerung von WEA hat der Gesetzgeber deshalb entschieden, eine verpflichtende bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung (BNK) sowohl für Bestandsanlagen als auch für Neuplanungen zum 01.07.2020 einzuführen. Diese Frist ist aktuell auf den 30. Juni 2021 verschoben.

Die Befeuerung der Windenergieanlagen soll damit in der Form vermindert werden, dass die Befeuerung erst aktiviert wird, wenn sich der Windenergieanlage auch tatsächlich ein Flugzeug nähert. Auf diesem Weg sollen Windenergieanlagen ca. 90 Prozent der Betriebszeit unbeleuchtet bleiben können. Das nächtliche Landschaftsbild soll geschont und ein Beitrag zur Akzeptanz der Windenergienutzung geleistet werden.

Wir kümmern uns um die Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung im Kreis Steinfurt. Das Thema ist hoch interessant und wir beschäftigen uns schon seit Langem damit.

Interessierte Windparkbetreiber, egal ob Altanlagenbetreiber oder Betreiber neuer Parks, können sich bei der NLF Bürgerwind melden.

Unser Angebot: Projekte bündeln und Synergien schaffen!

  • Information über den aktuellen Stand der Thematik
  • Einladung zu entsprechenden Veranstaltungen
  • Beantragung von Fristverlängerungen (sofern erforderlich) und
  • Prüfung, ob eine Ausnahmegenehmigung beantragt werden kann
  • Einholen von Rahmenangeboten für die BNK (Einkaufsgemeinschaft)

Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Dieses Angebot ist im ersten Schritt unverbindlich und kostenlos.

Weitere Informationen sowie Downloads zur Interessensbekundung finden Sie hier: https://www.nlf-buergerwind.de/dienstleistungen/bnk/

Ihr Ansprechpartner:

Ihr Ansprechpartner:
Maik Dahlmann

Maik Dahlmann

Maik Dahlmann
Telefon: 02574 / 93 91 0 – 251

Bürgerwind Welbergen – Zweite Großveranstaltung zur Bürgerbeteiligung in Ochtrup

Die angekündigte 2. Informationsveranstaltung, bzw. Fragerunde zur Bürgerbeteiligung am Bürgerwindprojekt in Welbergen am 16.10.2019 war mit ca. 250 Teilnehmern in der Vechtehalle wieder sehr gut besucht.

Das Interesse an einer Beteiligung scheint sehr groß. Umso intensiver waren die Fragen des Abends zur möglichen Beteiligung als Miteigentümer des Windparks.

Es ist dem großartigen Konzept des Bürgerwindparks nach dem Leitbild des Kreises Steinfurt zu verdanken, dass nun auch in Ochtrup ein Windpark entstanden ist, dessen Betriebsführung vor Ort ansässig ist. Bürgerinnen und Bürger haben so auch heute, nach dem Netzanschluss, noch die Möglichkeit mit ihren Anliegen den Betreiber aufzusuchen. Zudem bietet das Konzept eine finanzielle Teilhabe am Unternehmen. Bürgerinnen und Bürger haben die Chance Mitunternehmer der Bürgerwind Welbergen GmbH & Co. KG zu werden und so auch mit zu entscheiden.

Lesen Sie gerne den Zeitungsartikel in den WN vom 19.10.2019 zu der oben genannten Veranstaltung:
https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Ochtrup/4002455-Buergerwind-Zweite-Informationsveranstaltung-Fragen-in-grosser-Runde-geklaert

Bürgerwind Welbergen – Infoveranstaltung lockte viele Interessierte in die Vechtehalle

Am Mittwoch, den 25.09.2019 war es soweit. Die Bürgerbeteiligung am Bürgerwindpark Welbergen ist mit einer Infoveranstaltung in der Vechtehalle in Ochtrup gestartet. Das Interesse war groß, die Vechtehalle voll besetzt.

Wer an der Infoveranstaltung nicht teilnehmen konnte oder offene Fragen hat, ist eingeladen am 16.10.2019 um 19.00Uhr in die Vechtehalle zu kommen.

Die Zeichnungsfrist läuft bis zum 30.10.2019. Über das Beteiligungsportal www.buergerwindbeteiligung.de können vorrangig alle Ochtruper Bürger verbindlich Ihr Interesse bekunden.

Hier kann der Zeitungsartikel in den WN vom 27.09.2019 nachgelesen werden:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Ochtrup/3976404-Infoveranstaltung-Buergerwind-Welbergen-Beteiligung-interessiert-viele-Ochtruper

„Fridays for Future“ Demo – nicht ohne die NLF Bürgerwind

Die NLF Bürgerwind war dabei, bei der Großdemo der bundesweiten „Fridays for Future“ Bewegung am 20.09.2019 in Münster. Der Klimastreik durch die Innenstadt war friedlich, bunt, stimmungsvoll und vor allem riesig. Es war eine der größten Demonstrationen, die die Stadt je erlebt hat. 25.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zeigten Flagge für mehr Klimaschutz.

Die NLF Bürgerwind zu Gast auf dem „Tag der Landwirtschaft“

Am 15. September 2019 waren wir mit einem Stand auf dem Tag der Landwirtschaft an der Surenburg in Riesenbeck vertreten.

Viele große & kleine Besucher nahmen an unserem spannenden Quiz teil. Dabei ging es, wie sollte es auch anders sein, um viele interessante Fragen rund um das Thema Windenergie. Wusstest du beispielsweise, dass sich die Flügelspitzen einer Windenergieanlage so schnell drehen können wie ein Rennwagen fahren kann oder das rund 100 große Betonwagen den Beton für das Fundament einer einzigen Anlage liefern?

Neben weiteren Mitmachangeboten beantworteten wir zahlreiche Fragen zum Thema Windenergie und vor allem zur Bürgerbeteiligung.

Unser Stand auf dem Tag der Landwirtschaft

HUSUM Wind vom 10.-13.09.2019 in Husum

Treffpunkt, Werkbank und Schaufenster der Windbranche.

Der Standort Husum kann authentischer nicht sein: Inmitten von Nordfriesland, der Wiege der Windindustrie, ist und bleibt die HUSUM Wind mehr als nur eine Messe: Atmosphäre, Kongress, Events sowie der besondere Spirit machen sie so einzigartig. Jedes Jahr wieder ist der Termin daher für die NLF Bürgerwind fest gebucht.

Auf der deutschen Fachmesse für Windenergie stehen aktuelle politische und technische Themen, wie beispielsweise der Ablauf der EEG-Förderung selbstverständlich auf der Agenda. Wir nutzen die Messe um umfassend informiert zu sein und natürlich um mit unseren Kooperationspartnern aus der Branche und der Politik zusammen zu kommen.

Die Politik ist aufgerufen zu handeln. Eine wichtige Botschaft der HUSUM Wind!

Bürgerwind Welbergen – Bürgerbeteiligung startet

Start der Bürgerbeteiligung

(1. Pressemitteilung vom 10.09.2019)

Bürgerwind Welbergen: Bürgerbeteiligung startet

OCHTRUP. Die vier Windräder der Bürgerwind Welbergen drehen sich nun schon seit März 2018. Jetzt können sich die Bürger aus Ochtrup beteiligen. Wer Anteile erwerben möchte, sollte sich den Termin für die Informationsveranstaltung am Mittwoch, den 25. September 2019, um 19 Uhr in Althoffs Landgasthaus / Vechtehalle (Metelener Damm 14, 48607 Ochtrup-Langenhorst) vormerken.

Die Bürgerwind Welbergen hat weitergearbeitet, während die Windräder schon sauberen Strom erzeugen: Als zwingende Voraussetzung für die Bürgerbeteiligung wurde ein hierzu notwendiger Verkaufsprospekt erstellt. Das umfangreiche Zahlen- und Datenwerk ist jetzt von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligt worden. Eine Online-Plattform für die künftigen Kommanditisten ist eingerichtet. Sie wird am Mittwoch, den 25.09.2019 freigeschaltet. Nun sind die Bürger am Zug. Wenn sich möglichst viele Bürger finanziell an dem Prospekt beteiligen, wird aus dem Windprojekt ein echter Bürgerwindpark, der das hält, was sein Name verspricht: Stimmrecht durch Teilhabe.

Worum geht es bei der Informationsveranstaltung am 25.09.2019?
Der Bürgerwindpark Welbergen wird den von der BaFin genehmigten Prospekt für den Windpark vorstellen. „Darin werden Chancen, Risiken und wirtschaftliche Prognosen für 20 Jahre zu unserem Windpark dargestellt“, sagt Franz-Josef Münstermann. Eine Reihe von Experten, Prospektersteller, Steuerberater und Windparkberater werden für Fragen der Bürger zur Verfügung stehen. Wer sich beteiligen möchte, kann den Verkaufsprospekt nach der Veranstaltung direkt mitnehmen oder anschließend über die Homepage des Bürgerwindparks Welbergen herunterladen.

Wer kann Anteile erwerben?
„Wir wenden uns bevorzugt an die Ochtruper Bürger.“, sagen Werner Kappelhoff und Franz-Josef Münstermann, Geschäftsführer der Bürgerwind Welbergen. „Weil wir den Bürgerwindpark nach den Leitlinien des Kreises Steinfurt auf eine möglichst breite Bürgerbeteiligung ausrichten wollen, beträgt die Mindesteinlage 1.000 Euro“, erläutert das Geschäftsführer-Duo. Die spätere Verteilung der Beteiligungsgebote geht nicht nach dem „Windhund Verfahren“, sondern wird „von unten aufgefüllt“. Im Ergebnis werden so nur die besonders hohen Gebote gekürzt. Alle Kommanditisten haben die Möglichkeit, Einfluss auf die Energiewende vor Ort zu nehmen und sie aktiv mitzugestalten.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab?
Über die Seite www.buergerwindbeteiligung.de gelangen alle Interessierten nach der Infoveranstaltung 25.09.2019 zum Online-Portal der Bürgerbeteiligung für den Bürgerwindpark Welbergen und können ihr Interesse verbindlich anmelden. „Nach sechs Wochen, am 30.10.2019, ist das öffentliche Angebot beendet. Die Zeichnungsmöglichkeit wird dann auf der Portalseite geschlossen“, erklärt Werner Kappelhoff. „Anschließend werden die Kommanditanteile zugeteilt.“ Wenn mehr Bürger sich beteiligen möchten als erforderlich sind, werden zunächst die Bewerbungen aus Ochtrup bevorzugt. Alle Ochtruper Anleger werden berücksichtigt und bei Überzeichnung des Projektes die Gebote im runden Verfahren von oben gekürzt. Nach Zuteilung der Anteile werden alle Interessenten über das Online-Portal per E-Mail informiert.

Hier können Sie den Artikel der Westfälischen Nachrichten nachlesen:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Ochtrup/3953925-Buergerwind-Welbergen-Jetzt-sind-die-Ochtruper-an-der-Reihe

Sicherheitswochen 2019 – Termine

Im sicheren Umgang mit Windenergieanlagen sind eine Reihe von Schulungen und Unterweisungen notwendig.

Unsere „Sicherheitswochen“ vom 18.11.-29.11.2019 fassen die von den Berufsgenossenschaften und Versicherungen geforderten Schulungen, die für die Arbeit in der Wind- und Erneuerbaren Energie notwendig sind, zusammen.

Wie im letzten Jahr, finden die Schulungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern hier bei uns im Grünen Zentrum statt.

Die Vorteile unserer „Sicherheitswochen“ auf einen Blick:

  • Räumliche Bündelung hier im Grünen Zentrum
  • Vergünstigte Konditionen für unsere Netzwerkmitglieder
  • Zentrale Verwaltung der Fristen zur Auffrischung bzw. Erneuerung der Schulungen
  • Rundum-Verpflegung – Kaffee, Kaltgetränke, belegte Brötchen zum Frühstück sowie Mittagessen

Unsere Schulungen entsprechen den nach deutschem Recht geforderten Richtlinien der DGUV:

Die jährliche Überprüfung der PSAgA durch einen von unseren sachkundigen Kollegen ist im Rahmen unserer Sicherheitswochen oder nach Terminvereinbarung möglich.

Weitere Informationen zu unseren Schulungen finden Sie hier:

https://www.nlf-buergerwind.de/dienstleistungen/aus-und-weiterbildung/